Mittwoch, 25. April 2012

Jubiläum: 60 Jahre Baden-Württemberg

Am 25. April 1952 erblickte Baden-Württemberg durch die Vereinigung der Staaten Württemberg-Baden, Württemberg-Hohenzollern und Baden das Licht der Welt. Den Weg hierfür ebnete eine historische Volksabstimmung in den drei Staaten am 9. Dezember 1951. Fast 70 Prozent der Bürgerinnen und Bürger stimmten damals für die Zusammenlegung. „Baden-Württemberg kam durch einen Akt direkter Demokratie zustande. Die Bürgerinnen und Bürger haben das Baden-Württemberg, wie wir es heute kennen, durch ihren weitsichtigen Entschluss erst möglich gemacht. Direkte Demokratie ist wertvoll. Deshalb setzt die Landesregierung weiterhin auf einen Ausbau der direkten Demokratie und eine Politik auf Augenhöhe“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann anlässlich des sechzigsten Jahrestages der historischen Abstimmung.

Das 60-jährige Landesjubiläum Baden-Württembergs im Jahr 2012 steht unter dem Motto „Wir feiern in die Zukunft rein“. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird mit den Bürgerinnen und Bürgern während des gesamten Jubiläumsjahrs im ganzen Land gefeiert werden. Mehr dazu erfährt der interessierte Leser auf der Webseite www.bw-feiert.de.

Uns von der ErlebnisPostille freut es ganz besonders, dass wir an diesem Tag - wie auch schon angekündigt - vermelden dürfen, dass die Abteilung "Baden-Württemberg" fertig gestellt ist und heute offiziell "den Betrieb aufnimmt". Dabei gibt es neben diesem Blog, in dem Sie gerade lesen, auch noch unsere Abteilungen Bodensee, Heilbronn-Franken, Kraichgau, Region Rust, Schwarzwald, Schwäbische Alb und Stuttgart.

Die Geschichte der ErlebnisPostille nahm in Baden-Württemberg ihren Anfang, mit einem Baden-Württembergischen Thema und wir haben unseren Sitz in Baden-Württemberg. Deswegen von dieser Stelle aus: Baden-Württemberg, alles Gute! Auf die nächsten 60 Jahre!

Mittwoch, 11. April 2012

Urlaub in Stuttgart und im Schwarzwald - Reiseveranstalter Expedia.de mit Sonderangeboten

Der Reiseveranstalter Expedia.de hat ein Sonderangebot für Urlaube in Stuttgart und im Schwarzwald: Wer sofort bucht, kann bis zu 40 % Rabatt bekommen. Das Angebot ist hier:




72h Stuttgart & Schwarzwald Sale: Da will ich hin – Hotels im Schwarzwald und in Stuttgart mit bis zu 40% Rabatt, nur bis Donnerstag, 12.April 2012

Montag, 2. April 2012

Baden-Württembergs Landestourismus knackt 45-Millionen-Grenze

Zum heutigen Start der neu organisierten "ErlebnisPostille", und damit zum offiziellen Start dieser Abteilung "Baden-Württemberg" gibt es einen Rekord zu vermelden:  Zum ersten Male in der Geschichte des Landes wurden in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr mehr als 45 Millionen Übernachtungen registriert. Mit exakt 45 616 399 statistisch erfassten Übernachtungen – gegenüber 2010 ein Plus von 4,8 Prozent – und knapp 18 Millionen Ankünften (plus 6,9 Prozent) brach der Tourismus in Baden-Württemberg 2011 alle Rekorde. Damit nimmt Baden-Württemberg weiterhin den zweiten Platz in der „Übernachtungs-Tabelle“ der deutschen Bundesländer ein.


Schon allein diese Zahlen, so erklärte Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW), machten deutlich, dass der Tourismus im Land mehr als ein „Wohlfühlfaktor“, vielmehr auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor sei. Mehr als andere Bundesländer profitiert Baden-Württemberg vom Zustrom ausländischer Touristen. „Nicht nur unsere Sehenswürdigkeiten und Landschaften sind hochattraktiv, auch das gute Preis-Leistungsverhältnis zieht Gäste an“, so Braun.


Ein Plus von jeweils rund 9,5 Prozent bei Übernachtungen und Ankünften haben die Gäste aus dem Ausland zum Rekordergebnis beigesteuert. Die wichtigsten Daten hierzu: Unangefochtener Spitzenreiter unter den Auslandsmärkten bleibt die Schweiz mit 1,7 Millionen Übernachtungen (plus 17,5 Prozent), aber auch die Niederlande kamen mit einem Plus von 5,4 Prozent und 1,15 Millionen Übernachtungen noch über die Millionengrenze. Bei Ankünften und Übernachtungen auf Platz drei etabliert hat sich Frankreich.


Für die prozentual höchsten Zuwachsraten – jeweils 38 Prozent – sorgten China und Indien, aber auch Russland und die Arabischen Golfstaaten legten mit 18 und 14 Prozent mehr Übernachtungen deutlich zu. Die TMBW, so Andreas Braun, nehme diese Zahlen zum Anlass, ihr Engagement im Auslandsmarketing weiter auszubauen.



Quelle: Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg